Wirtschaftsdetektei Luxemburg | Wirtschaftsdetektive*


Luxemburg ist vor allem als Finanz- und Fondsstandort weltweit bekannt und höchst bedeutend. Trotz der Wirtschaftskrise 2007, dem daraus resultierenden teilweisen Einbruch in der Finanzwelt und den folgenden branchenbezogenen Entlassungen waren 2010 in Luxemburg 149 Banken registriert, fast ausschließlich Tochtergesellschaften oder Niederlassungen großer ausländischer Banken. Die Banken deutscher Herkunft stellten dabei mit 44 Unternehmen die bei weitem größte Gruppe. Die gesamteuropäische Bedeutung des Wirtschaftsstandorts Luxemburg ist eine enorme – nicht nur gemessen an der Größe des Landes.


Folglich kann es kaum verwundern, dass Wirtschaftskriminalität, vor allem im Zusammenhang mit der Finanzwelt, eine Alltäglichkeit im Großherzogtum ist. Die Detektive der Kurtz Wirtschaftsdetektei Luxemburg und Trier sind Spezialisten für die Aufklärung von Straftaten gegen Unternehmen: 0651 2094 0060.


Der Finanzplatz Luxemburg ist ein Kriminalitäts-Hotspot


Ein Schwerpunkt des Finanzplatzes Luxemburg ist die Fondsindustrie. Ende Mai 2010 waren in Luxemburg mehr als 3.500 Investmentfonds etabliert, die insgesamt Anlagegelder in Höhe von über 2 Billionen Euro verwalteten. Damit ist Luxemburg Europas größter Fondsstandort. Das Bruttoinlandsprodukt der Hauptstadt wird mit 213 % im Verhältnis zum EU-Standard angegeben, die Kaufkraft pro Kopf sogar auf 253 % gegenüber dem EU-Standard beziffert. Beide Werte sind allerdings nicht ganz korrekt, da etwa die Hälfte der Arbeitnehmer Grenzgänger aus den umliegenden Staaten sind (rund 135.000 im Jahr 2011) und auf diese Art die Statistik "verfälschen". Doch selbst wenn man dies außer Acht lässt, liegt Luxemburg als Stadt wie auch als Land deutlich über den EU-Werten.

 

Doch ebenso wie z.B. Frankfurt in Deutschland ist Luxemburg als Finanzstandort eine der Städte mit der höchsten Kriminalitätsrate des Landes: Insgesamt wurden 39.957 Delikte im Jahr 2013 verzeichnet. Hohen Zuwachs erhielten vor allem die Straftaten Erpressung (plus 113,5 %), Hehlerei (plus 37,7 %) und Betrug (plus 37,6 %), wie auch unsere Wirtschaftsdetektive für Luxemburg bei ihren Aufträgen feststellen konnten.


Wirtschaftsdetektei Luxemburg*, Wirtschaftsdetektive Luxemburg*, Observation Luxemburg*, Detektei Luxemburg*
Die Finanzwelt ist grundsätzlich ein lukratives Ziel für Kriminelle. Durch die enorme Ballung von Finanzgeschäften in Luxemburg ist Wirtschaftskriminalität hier mit gewaltigen Schadenssumen verknüpft.

Von der Bauernschaft zum Technologiestandort


Seit Mitte der 70er Jahre siedeln sich verstärkt Technologie- und Informationsunternehmen in Luxemburg an, z.B. SES-Global (Astra-Satelliten), Intelsat, aber auch Handelsunternehmen wie Amazon, ebay, PayPal, Skype und viele weitere. Die verarbeitende Industrie, die bis Mitte der 70er Jahre die Wirtschaft in Luxemburg bestimmte, macht heute nur noch etwa 30 % der Industrieproduktion aus. Stattdessen kamen seit Mitte der 70er Jahre andere Industrien wie Chemie, Kunststoffe und Kunstfasern, Maschinen- und Fahrzeugbau, keramische Industrie, Glas, Textilerzeugung und Lebensmittelproduktion hinzu. Das Baugewerbe und die Landwirtschaft sind nur noch von untergeordneter Bedeutung, vor allem die Landwirtschaft besteht zu einem großen Teil nur noch aus Familienbetrieben, da es die Arbeitnehmer immer häufiger in die Städte zieht – auch in die angrenzenden Staaten. 


Mitarbeiterüberwachung in Luxemburg


Luxemburg verfügt über zwei Autobahnanbindungen (A8 und A64) nach Deutschland, ferner über Bahnverbindungen nach Frankreich, Belgien und Deutschland. Fünf Kilometer nordöstlich der Hauptstadt liegt der Flughafen, der internationale Flüge zu allen Kontinenten bietet. Im Jahr 2014 wurden am Luxemburger Flughafen knapp 2,5 Mio. Passagiere gezählt. Im Großherzogtum gibt es noch drei weitere kleine Flughäfen, die allerdings aufgrund der Graspisten nur für Sport- und Segelflieger geeignet sind.

 

Gerade die zentrale Lage in Westeuropa sowie der Fortschritt der Technologie konfrontieren die Unternehmen in Luxemburg immer häufiger mit Akten von Wirtschaftskriminalität wie Betriebsspionage oder Steuerbetrug. Vielfach sind eigene Mitarbeiter entweder Initiatoren oder fremdgesteuerte (bestochene) Ausführungsorgane von Straftaten gegen Unternehmen. Somit machen nicht nur die klassischen Deliktsarten von Arbeitnehmern wie Krankschreibungsmissbrauch und falsche Spesenabrechnungen vielen Firmen zu schaffen, sondern bevorzugt auch der "Feind" im eigenen Betrieb, der sensible Daten an Konkurrenten weiterleitet. Durch Ermittlungsmethoden wie Observation, Betriebseinschleusung oder Lauschabwehr sind unsere Detektive in Luxemburg häufig in der Lage, die Täter gerichtsfest zu überführen. Lassen Sie sich von der Kurtz Detektei Luxemburg und Trier beraten: kontakt@kurtz-detektei-luxemburg.com.


Ermittlungen der Kurtz Wirtschaftsdetektei Luxemburg


Die Kurtz Detektei Luxemburg bietet unter anderem folgende Wirtschaftsermittlungen an: